Polytechnische Schule Herzogenburg

PTS Herzogenburg
Schillerring 19
3130 Herzogenburg
02782/84071
direktion@ptsherzogenburg.ac.at

Das Team Eiskoid der PTS Herzogenburg hat am 18. Jänner 2018 am Roboter- und Forschungswettbewerb der First Lego League teilgenommen und in der Gesamtwertung den 3. Platz belegt. In zwei Wochen werden sie ihr Können beim Semi Final Central Europe Austria als eines der 15 besten Teams Österreichs in  Bregenz unter Beweis stellen. Das ist besonders bemerkenswert, da bei den weiter hinten gereihten mehrere Teams aus Gymnasien zu finden sind.

 

In den letzten Wochen und Monaten wurde aus Technik-Lego ein autonom arbeitender Roboter entwickelt und für die Wettbewerbsaufgaben programmiert. Damit konnten sie In der Kategorie Robotdesign den 3. Platz und im Robotgame den 5. Platz belegen.

Aus dem Forschungsthema Hydro Dynamics fokussierte das Team Eiskoid Kleinkraftwerke: Nach einem Besuch im Kraftwerk Merkl stellte sich heraus, dass die Kraftwerksbesitzer im Winter viele schlaflose Nächte verbringen, um bei einem nahendem Eisstoß rechtzeitig die Schleusen öffnen zu können. “Für den Wettbewerb haben wir das Forschungsthema gewählt: Wie können wir Besitzer von Kleinkraftwerken vor dem kommenden Eis warnen?” berichtet Jakob More.  “Unsere innovative Lösung war, dass wir im Kraftwerk vor dem Rechen einen Temperatursensor einbauen. Zusammen mit einem GSM-Modul, welches eine SMS an den Kraftwerksbesitzer (in unserem Fall Herrn Merkl) sendet, sobald die Wassertemperatur im Kraftwerk auf unter 0,8° C fällt.” Die Ergebnisse ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit wurde beim Wettbewerb unter anderem mit einem selbst gemachten Film präsentiert.

Neben Roboter und Forschung musste das Team "Eiskoid" auch ihre Teamfähigkeit vor einer Jury unter Beweis stellen.